Willkommen beim FC Weisingen e.V.

 

 

Neues Angebot - Functional Fit

Wir haben was Neues für euch!

 

FunctionalFit ist ein effektives, funktionelles, Ganzkörper-Intervalltraining mit dem eigenen

Körpergewicht, das einfach und effizient alle Fitnesskomponenten vereint. Kraft, Ausdauer,

Koordination, Flexibilität und Schnelligkeit.

Alles in nur einer Stunde!

Verschiedene Schwierigkeitsstufen ermöglichen ein Training für jedermann.

Beginn: 29.09.2016 von 19:00 bis 20:00 Uhr

Wo: Sportheim Weisingen

Anzahl: 10 x, danach eventuell weitere Stunden möglich

Preis: 35 Euro

Mitzubringen: Gymnastikmatte, Handtuch, Trinken

Mindestteilnehmerzahl: 6

Anmeldung bis 23.09.2016 bei Annemarie Mayr

Tel.: 09075/702744, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Neue Trainingsanzüge - Matthias Klauser Energiesysteme

Für die kommende Spielzeit hat die Firma Matthias Klauser Energiesysteme Trainingsanzüge für die 1. und 2. Mannschaft gesponsert.

Vielen Dank für die großzügige Unterstützung.

 

Fußball- und Familientage des FC Weisingen - 15.-17.07.2016

Bei den traditionellen Fußball- und Familientage des FC Weisingen hat sich scheinbar ein Wandel vollzogen. Anstelle der jahrzehntelang ausgeführten Seniorenpokalturniere (vor 2004 als Pfingstturnier) stehen nun die Juniorenturniere im Mittelpunkt. Die Sieger vor 350 Zuschauern sind SV Donaualtheim (G-Junioren), SG FC Weisingen/SV Holzheim (F- und E-Jun.) sowie der FC Weisingen bei den D7-Mädchen. Auch bei der Wahl Spieler bzw. Spielerinnen des Turniers räumte der Gastgeber überraschend ab: Timo Winkler (Torhüter E-Junioren, SG SVH/FCW) und Lina Reß (FC Weisinen D7-Mädchen) wurden von allen am Turnier beteiligten Trainern zu den Besten gewählt. Auf die Beiden wartet nun ein 3-Tages-Fußballerlebnis am Deutschen Fußball-Internat in Bad-Aibling im Wert von 300 € incl. Unterkunft, Vollverpflegung und Trainingseinheiten.
Nach 42 Partien und 74 erzielten Toren vermeldete die FCW-Juniorenleitung, das Ehepaar Christian und Bettina Reß, folgende Endplatzierungen:
G-Junioren: 1. SV Donaualtheim I, 2. BC Schretzheim, 3. SV Donaualtheim II, 4. SV Holzheim, 5. FC Weisingen.
F-Junioren: 1. SG FC Weisingen/SV Holzheim, 2. SV Aislingen, 3. VfB Bächingen, 4. SSV Glött.
E-Junioren: 1. SG SV Holzheim/FC Weisingen I, 2. SSV Glött, 3. SV Donaualtheim, 4. VfB Bächingen, 5. SG SV Holzheim/FC Weisingen II, 6. FC Gundelfingen II.
D7-Mädchen: 1. FC Weisingen, 2. Bissingen I, 3. Deiningen, 4. Bissingen II,
5. SG Glött/Aislingen.


Das Vorbereitungsspiel zwischen dem Kreisklassisten FC Weisingen und dem SV Aislingen (Kreisliga) war bei subtropischen Bedingungen eine zähe Angelegenheit. War aber nicht anders zu erwarten. 2 Tage nach dem 3:2-Sieg des FC Weisingen im Sparkassencup gegen Donauried stand das Team um Trainer Rainer Junghanns – im vierten Jahr beim FCW – sehr tief und überließ dem SV Aislingen die Initiative. Bei den Gastgebern fehlten mit Philipp Spring, Markus Wiener, Max Junghanns, Thomas Klauser und Matthias Hering fünf Stammspieler. Torraumszenen oder gar klare Chancen vor der Pause Fehlanzeige. Mit dem Neuzugang Tobias Duderstadt ist beim FC Weisingen das Torwartproblem scheinbar gelöst. Thomas Klauser und Michael Saule sind weitere Neulinge aus der eigenen Jugend beim FCW. Nach der Halbzeit kam der FC Weisingen auch im Angriff besser ins Spiel und hatte eine Großchance durch Patric Greiner (55.). Ausgerechnet als Weisingen das Spiel in den Griff bekam, entschied der SV Aislingen per Doppelschlag durch Stephan Siegner (76.) und Andreas Eisenbart (77.) die Partie – 0:2. „Platz 3 – 5“, ist als Saisonziel für die kommende Kreisklassensaison angepeilt, meint FCW- Abteilungsleiter und 2. Vorsitzende Jochen Czymek. Im Testspiel der zweiten Mannschaften besiegte der SV Aislingen II (A-Klasse West II) den Gastgeber (B-Klasse West III) verdient mit 2:5 (1:3).
Tore: 0:1 (24.) M. Bronnhuber, 1:1 (28.) Mohand Al Raib, 1:2 (35.) M. Bronnhuber, 1:3 (45.) M. Högel, 2:3 (65.) Mohand Al Raib, 2:4 (85.) Thomas Hahn, 2:5 (90.) Andreas Biber.
Das zweite Sommernachtsfest des FCW war mit den „Hüttenkrachern“ bei Superwetter ein voller Erfolg.